Energieexperte, bitte melden!

Energieexperte, bitte melden!

Ich nutze Sonnenenergie, Wärmepumpe, etc. Ich habe 3 „Energie“-Porsche im Keller stehen – aber es gibt niemanden, der mir erklären kann, wie ich die Geräte am energieeffizientesten kombiniere. Oder? Es gibt unzählige Buderus-, Hanazeder-, Ochsnerexperten, aber wo ist der Mann, die Frau, die sich bei allen 3 Maschinen volle auskennt und mir hilft, alles zu verstehen bzw. alles zu optimieren? Falls Sie das sind – bitte melden…

„Chefplanet“ heizt ganzes Haus

Ach ja, über die Sonne wollt ich heute auch mit Euch plaudern. Dient auch dem besseren Verständnis der Geschichte…
Das war energietechnisch wohl das Gscheiteste, was ich je gemacht hab: Bei meinem Dachbodenausbau hab ich einfach 20 m2 Solarzellen aufs Haus gegeben. Aber amortisiert sich das überhaupt, bei dem bissl Warmwasser, das man im Sommer, wenn die Sonn halt scheint, braucht?
Ich sag Euch, bei so Tagen wie heut. Bis zu 70 Grad warmes Wasser kommt runter vom Dach und füllt meinen Pufferspeicher mit flüssiger Sonnenenergie. Sommer Warmwasserbereitung, eh klar! Aber auch in der Übergangszeit bei einem sonnigen Tag heizt mir der „Chefplanet“ das ganze Haus. Man glaubt es nicht!

Wichtig ist der Übergang

Frühling, Herbst, das sind die spannendsten Zeiten für einen energiebewussten Menschen! Und Zeiten, wo man auch am meisten sparen kann.
Also was sind die Anforderungen in der Übergangszeit: Heizen, aber nicht mehr rund um die Uhr, Warmwasser immer…
Jetzt gilt es, diversen Energieformen, die zur Verfügung stehen, sprich Sonne, Wärmepumpe, Ölbrenner etc., optimal einzusetzen, zu verknüpfen… was halt energietechnisch grad am effizientesten ist.

Feinabstimmung

Genau, jetzt hab ich wohl ein Problem so mancher Häuslbesitzer angesprochen…wer bzw. was für ein Kastl im Haus sagt mir, was grad jetzt am effizientesten ist. Die Feinabstimmung perfekter Komponenten, das ist oft das Problem!

Wie alles begann

Zurück zum Anfang:
Das erste, was ich an meinem Haus sanieren musste, war der Ölbrenner. Ich entschied mich für einen „Porsche“ von Buderus!
Hochzufrieden, super, Warmwasser, Heizung, alles mit einer Steuerung, sehr bedienerfreundlich einfach klass!
Die Energiepreise stiegen, ich wollte meinen Dachboden ausbauen, also gleich die oben erwähnten Solarplatten schön südseitig rauf aufs Dach. Riesiger Pufferspeicher und los geht’s!
Vorerst nur zur Warmwasserbereitung.
Also Solar und Ölbrenner speisen je nach Möglichkeiten den Puffer, alles gesteuert von einer Hanazeder-Steuerung! Natürlich auch ein „Porsche“ auf seinem Gebiet!
Schon nicht mehr so unkompliziert, aber es geht grad noch!

Da geht doch noch was, oder?

Die Ölpreise steigen weiter, die Dämmung des Hauses steht an, na ja, lass ich mir halt ausrechnen, ob nicht bei einer ordentlichen Dämmung in den normalen Radiatoren eine Vorlauftemperatur von 40-50 Grad auch reicht.
Fachmann sagt, aber ja…. also was liegt näher als sich vom Öl noch unabhängiger zu machen. Also entscheide ich mich für eine Ochsner Luft-Wasser-Wärmepumpe. Schon wieder ein „Porsche“ im Keller. Ein Gewinn auf allen Ebenen:
Heizkosten reduzieren sich dramatisch, alles läuft über die Hanazeder Steuerung…. und jetzt ist alles energietechnisch zwar irrsinnig gscheit, aber für den Laien einfach nicht mehr durchschaubar bzw. steuerbar.
Buderus, Hanzeder, Ochsner, alles super Geräte, aber jedes nur für sich… in der Verknüpfung einfach mehr als bedienerunfreundlich.

Und es gibt niemand, der dir die Gschicht erklären kann. Es gibt unzählige Buderus-; Hanazeder-; Ochsnerexperten, aber wo ist der Mann, die Frau, die sich bei allen 3 Maschinen volle auskennt und mir hilft, alles zu verstehen bzw. alles zu optimieren? Ich hab 3 Porsche im Keller stehen und jeden einzelnen muss ich mit der sprichwörtlichen Kurbel starten. Ach verstehe, Sie kennen das Problem?
Das kann doch nicht sein, oder?

Hilfe!

Also wer kennt eine Buderus, Hanazeder, Ochsner Fachkraft, die mir weiterhilft? Ich mag nicht mehr dauernd im Keller herumstehn und manuell je nach Wetterlage an meinen Kastln herumdrücken.
Also bitte melden und helfen.

Sachdienliche Hinweise bitte per Mail an: office@herbertsteinboeck.com

Oder bitte einfach unter diesen Blog posten.

DANKE!

Ach ja, eh wie immer: Details zu meinem künstlerischen Schaffen: herbertsteinboeck.com bzw. tralala.cc

Bis zum nächsten Mal. Euer Herbert Steinböck
Dann sag ich Euch auch, ob sich jemand gemeldet hat 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *