100.000 Megawatt Windstromleistung im europäischen Stromnetz

100.000 Megawatt Windstromleistung im europäischen Stromnetz

Der Europäische Windenergie Verband (EWEA) in Brüssel feierte kürzlich sein 30-jähriges Bestehen und verkündete im Zuge dessen das Erreichen von 100.000 Megawatt (MW) Windstromleistung im europäischen Stromnetz. Damit werden 57 Millionen Haushalte mit sauberem und umweltfreundlichem Windstrom versorgt. „Auch in Österreich leistet die Windkraft einen bedeutenden Beitrag zur Stromversorgung“, freut sich Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.

Rasante technologische Entwicklung

Vor 30 Jahren wurde in Stockholm der Europäische Windenergie Verband gegründet. Was als kleine Organisation mit einer Hand voll windinteressierten Menschen begann, hat sich in den vergangenen 30 Jahren zum weltweit bedeutendsten Netzwerk im Windenergiebereich entwickelt. Anfang der 80er-Jahre hatte das größte Windkraftwerk eine Leistung von 55kW. Mit 3.000 Windkraftanlagen erzeugte Dänemark Mitte der 80er-Jahre zwei Prozent seines Stromverbrauches mit Windenergie. Heute stehen in Dänemark 5.000 Anlagen. Diese produzieren bereits knapp 30 Prozent des dänischen Stromverbrauchs – dies ist nur durch die rasante technologische Entwicklung der Windenergie möglich. Mittlerweile ist die Leistung des weltweit größten Windrades bei 7.500 kW angelangt und es ist noch kein Ende der Entwicklung in Sicht.

100 Millionen Kilowatt Windkraftleistung in Europa am Netz

Die ersten 1.000 MW Windkraftleistung wurde 1993 in Europa erreicht. Knapp 20 Jahre später hat sich die Leistung dieses Kontinents verhundertfacht. 100 Millionen kW Windkraftleistung produziert Strom für mehr als 57 Millionen Haushalte und spart dabei 219,5 Millionen Tonnen (t) Kohlendioxid (CO2) ein. „72 Millionen t Kohle müssten verbrannt werden um diese europäische Windstromproduktion zu erreichen“, erklärt Christian Kjaer, CEO der EWEA.
100 Millionen kW Windstromleistung erzeugt genauso viel Strom wie 62 Kohlekraftwerke, oder 52 Gaskraftwerke, oder 39 Atomkraftwerke.

Österreich vorne mit dabei

„Auch Österreich leistet seinen Beitrag zur europäischen Windstromerzeugung“, freut sich Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und ergänzt: „Mit dem neuen Ökostromgesetz kann der Windkraftausbau in Österreich bis 2020 kontinuierlich weiter wachsen.“ Derzeit drehen sich in Österreich 685 Windräder mit einer Gesamtleistung von 1.150 MW. 2020 wird diese Leistung auf über 3.000 MW ansteigen und dann mehr als 50 Prozent aller österreichischen Haushalte mit Strom versorgen und 4 Millionen t CO2 einsparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel