Stromsparefroh

Stromsparefroh

Kennen Sie den blöden Schmäh: Jemandem die Haube übers Gesicht ziehen und dazu die schönen Worte sagen: Der Kaiser hat gsagt, Licht sparen…. Hahaha, was haben wir gelacht. Obwohl, der Spruch ist ja gar nicht so blöd. Man könnt ihn noch erweitern mit: …Strom sparen. Sie werden überrascht sein, wie viel Strom Sie so im Laufe Ihres Lebens sparen könnten.

Ohne Strom ka Musi

Klar, sie können den Stromzähler in Ihrem Haus, in Ihrer Wohnung sprengen, dann werden Sie wahrscheinlich gar keine Stromkosten mehr haben… nun ja, das wäre ja dann wohl doch „das Kind mit dem Bade ausschütten!“
Strom ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken…. und ja, das ist ja gut… warum denn auch nicht… wenn er, der Strom, das Leben doch so schön erleichtert.
Aber unabhängig von unserer Ressourcenknappheit im Allgemeinen haben wir ja auch manchmal eine Ressourcenknappheit im Geldbörserl.
Und jetzt sind wir am Punkt.
Genießen wir doch die Annehmlichkeiten, die uns der Strom bietet und lassen wir uns trotzdem nicht von den Kosten tyrannisieren.

Das kann ich mir sparen

(c) Herbert SteinböckAlso wo können wir Strom sparen.
Z.B.: Wir haben so viele Geräte im Haushalt im Stand-by-modus. Muss das sein? Unabhängig vom ständigen Elektrosmog kostet uns das bares Geld.
Ein Fernseher nur im Stand-by-modus verbraucht im Jahr ca. 20,-
Da hätt ma schon eine Eintrittskarte für einen Kabarettabend bei Steinböck und Strobl mit ihrem Programm „Tralala“ herinnen.

Drucker, Kaffeemaschine, Stereoanlage, DVB-T-Box, Videorecorder, PC, DVD-Player, WLAN-Router, usw. alles ständig und immer Stand-by! Sagen Sie den heimlichen und ganz stillen Stromfressern den Kampf an!

Und wenn Sie zu faul sind, zum dauernden Ein- und Ausschalten, dann denken Sie zumindest dran, wenn Sie Ihr Domizil länger verlassen.

Und den ganz Faulen sei ins Stammbuch geschrieben: Leistet Euch halt eine Steckerleiste mit Ein- und Ausschaltfunktion. Und schon ist es nur mehr ein Knopferl, das beim Sparen hilft.
Diese Leisten sind auch sehr hilfreich, wenn sich z.B. die Stromzufuhr am jeweiligen Gerät nicht ganz ausschalten lässt.

A+++

(c) Herbert SteinböckAns Stromsparen kann man auch denken, wenn halt dann doch ein neues Elektrogerät angeschafft werden muss. Energieeffizienz heißt das Zauberwort!

Bei sogenannter Weißware (Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Kühlgeräte…) muss die Energieeffizienzklasse ausgewiesen werden. Kaufen Sie immer Geräte mit der höchstmöglichen Energieeffizienzklasse.
Bei Kühl- und Gefriergeräten ist die beste Klassifizierung A+++. Der Unterschied z. B. zu einem Gerät nur mit Klasse A kann sich im Jahr durchaus mit 20,- zu Buche schlagen.
Na schau, jetzt haben Sie die 2. Karte fürs Kabarett auch schon herinnen… 

Strom hat doch ein Mascherl

Und wenn Sie ganz schlau sind und zufällig neu bauen oder die Elektrik im Haus, in der Wohnung erneuern, dann lassen Sie sich doch (zusätzlich) auf „Nachtstrom“ ein.
Bei mir in NÖ wird dieser günstigere Strom von 11.15 bis 13.15 und von 17.15 bis 19.15 abgeschaltet. Also steht mir billigerer Strom fast rund um die Uhr zur Verfügung. Nur 4 stromlose Stunden am Tag!
Die Kaffeemaschine, den Kühlschrank oder den Herd an den Nachtstrom zu hängen ist natürlich ein Blödsinn, aber Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler… warum nicht? Das kann man sich meistens schon ein bisserl einteilen, wann man z. B. Wäsche wascht. Und für die dringenden Fälle habe ich ganz Schlauer, neben der „Nachtstromsteckdose“ eine „normale“. Also je nach Bedarf kann ich hin und herschalten… Gscheit, gell?

Kastlgucker

So, und jetzt zum Schluss brech ich noch in Ihre Küchenkasteln ein… ja was haben wir denn da… lauter Elektroglumpert… stimmts? Ganz hinten…Eierkocher, Saftpresse, Elektromesser, Elektromesserschleifer… muss ich noch weiter aufzählen… wann haben sie das und das und besonders das das letzte Mal verwendet? Meistens furchtbare Stromfresser, Platzfresser, unnötiges Zeug, und dann in der Anschaffung letztendlich gar nicht so billig.
Wenn Sie nicht wissen, wovon ich sprech, dann studieren Sie in den nächsten Tagen mal ganz genau die Prospekte so mancher Diskonter. Jetzt wissens, was ich mein, gell?
Ja genau, so können Sie auch Strom sparen, wenn Sie dieses Zeug gar nicht erst kaufe, dann sparen Sie sich die Anschaffungskosten und obendrein kommen Sie nie in die Versuchung es auch zu verwenden…. und schon haben Sie doppelt gespart.

So, Schluss… mein Akku beim Laptop is leeeeer….Aus Schluss Ende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel