Der liebe Herr Hackl

Der liebe Herr Hackl

Liebe Freunde, na heut hab ich schön gschaut! Diejenigen, die ein bisserl meine Blogs verfolgen, haben sicherlich schon festgestellt, dass mir das Energiesparen und die jeweiligen Informationen darüber sehr am Herzen liegen! Besonders natürlich bezüglich der eigenen 4 Wänden. Eh klar… da ist es ja dann wirklich mein ureigenstes hart verdientes Geld, um das es geht! Und wirklich, ich war echt der Meinung, dass ich mich schon ein bisserl auskenn… oh contraire, oh contraire… aber hören bzw. lesen Sie selbst.

Es gibt da so eine Energieberatung vom Land NÖ. (Ich geh mal davon aus, dass es das auch in den anderen Bundesländern gibt!)
Ich hab den Tipp von einem Freund bekommen! Ich ruf also die angegebene Hotline an: 02742/22144!
Gleich verbunden, worum geht’s… wollen Sie sanieren… nein, hab ich schon… es gingert mehr um eine Strom-Energie-Beratung… quasi um meine letzten Lücken aufzufüllen.
Zwei Tage später war er auch schon da, der Herr Hackl! Sehr kompetent, sehr zuvorkommend, sehr wissend, für mich geradezu allwissend…. und die Infolawine, die dann in den nächsten 2 ½ Stunden auf mich hereinbrach verschlug mir schier den Atem.
Ich denk, ich werd damit die nächsten 200 Blogs füllen…
Nein, Scherz beiseite, aber ich will Sie möglichst umfassend darüber informieren, was wir alle noch dazulernen können, wenn der Profi mal vorbeischaut.

Gewusst wie!

Also erster Tipp: Machen Sie sich ebenfalls einen unverbindlichen kostenlosen Beratungstermin aus. Diese Beratung gibt’s für die verschiedensten Bereiche: Energiesparendes Bauen, Dämmung, Energiesparen mit Ökologischen Baustoffen, Heizsystemwahl, Wohnraumlüftung, Hausgeräte/Beleuchtung, Energiekennzahlabschätzung, Fenster, Thermische Solaranlage, Heizungsoptimierung und Informationen über Förderungen! Sie werden staunen!

Also bei mir gings vor allem um die Optimierung der diversen elektrischen Verbrauchsquellen und um mein Stromeinsparungspotential!

Das Herz ist die Pumpe

Und jetzt werdens schaun… bzw. ich hab gschaut! Wissen Sie, wo ich am meisten einsparen könnt? Da kommens nie drauf!
Bei meinen im Winter dauerbetriebenen Heizungspumpen! Jawoll, die Heizungspumpen!
Und das sind bei mir bei winterlichem Vollbetrieb 4 Stück. Die fahren ca. 5.000 – 6.000 Std. im Jahr mit ca. im Schnitt je 60 Watt (eine fährt sogar mit 110 Watt) Die neuen Hocheffizienzpumpen Klasse A fahren aber bei gleicher Leistung mit ca. 5 – 15 Watt. Na jetzt rechnens mal schön! Richtig. Ich könnt mir im Jahr bis zu 200,- Euro ersparen. Und jetzt kommt der Clou!
Pro gewechselter Pumpe krieg ich noch obendrein 75,- Euro (bis zu einer Höhe von max. 650,- Euro ) Förderung.

Die Pumpe ist das Herz

Diese neuen Pumpen arbeiten mit modernster Technik und passen die Drehzahl auch noch automatisch an! Da ist dann nochmal ein Sparpotenzial drinnen. Bei den alten Pumpen ist es egal, ob ich an einem Heizstrang einen oder 6 Radiatoren aufgedreht hab. Die Pumpe pumpt mit gleicher Drehzahl und daher gleichem Stromverbrauch weiter. Nicht so diese neuen intelligenten Pumpen, die wissen, dass sie weniger Leistung produzieren müssen, wenn weniger Leistung benötigt wird. Genial!
Ein echtes Aha-Erlebnis, der Besuch des Herrn Hackl!
Sie wollen wissen, was er sonst noch so gsagt hat in den 2 ½ Stunden?
Im nächsten Blog! Da gibt’s dann noch mehr Hackl Aha’s!

Also dann liebe Grüße
Und jetzt solltens echt einmal bei einer Show von mir vorbeischaun, wo wir uns ja jetzt eh schon so gut kennen… 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel