Winterzeit im Passivhaushotel

Winterzeit im Passivhaushotel

Die Winterzeit ist für unser Passivhaushotel eine spannende Zeit. Es wird viel mehr Warmwasser und Energie für die Betonkernaktivierung verbraucht, gleichzeitig haben wir aber weniger sonnige Tage. Dies stellt für uns tagtäglich eine Herausforderung dar. Relativ neu ist unser Fassadengarten.

Mehr Warmwasserverbrauch, weniger Sonnenstunden. Die Winterzeit ist für unser Passivhaushotel eine spannende Zeit. Genau deshalb sind wir überzeugt davon, dass Windräder für unser Hotel die ideale Ergänzung wären. Der Wind kennt keine Jahreszeit und ist ein verlässlicher Energieträger rund um die Uhr.

Jetzt, so kurz vor Weihnachten gibt es noch eine Neuigkeit: Unser neuer Onlineshop bietet kreative Geschenkideen, sowie tolle Last-Minute Geschenke.
Oft werden wir von interessierten Gästen, die selbst ein Passivhaus bauen möchten, gefragt ob sie bei uns Probeschlafen können. Der Winter bietet sich hier besonders gut an. Wir haben neue Winterpackages zusammen gestellt, die einem diese Gelegenheit noch schmackhafter machen.

Vertikaler Fassadengarten

Unser neuer Fassadengarten in den ersten Tagen seines Bestehens.Im Herbst hat unser neuestes Projekt, ein vertikaler Garten an der Fassade des Passivhauses, unseren Gästen große Freude bereitet. Die Pflanzen hatten seit dem Projektabschluss im Sommer Zeit, ein wenig anzuwachsen und Kraft zu sammeln. Beim Blick aus den Zimmern hat man viele kleine grüne Pflänzlein gesehen, die zu blühen begonnen haben. Wir sind gespannt wie es im Frühjahr weitergeht und wie sich unser Fassadengarten entwickeln wird. Bis zum nächsten Sommer rechnen wir damit, dass die Pflanzen schon groß genug sind, um sie auch von der Straße gut sehen zu können.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *