Energieeffizienter Luxus ohne Luxus

Energieeffizienter Luxus ohne Luxus

Vor genau zwei Jahren erhielt ich eine Anfrage von einer jungen Familie, ob ich mir ein Grundstück in Eichgraben ansehen könne. Sie wollten von der Stadt aufs Land ziehen und dort ein einfaches Holzhaus bauen – um 250.000 Euro. Das Projekt ist gelungen, entstanden ist ein „Traumhaus ohne Luxus“, dafür aber im Passivhausstandard. Die Heizkostenrechnung kann sich trotz hauseigener Sauna sehen lassen.

Ein Einfamilienhaus um 250.000 Euro? Üblicherweise muss man derartige Anfragen als seriöser Architekt eigentlich sofort ablehnen. Nicht weil es nicht möglich wäre um diesen Preis zu bauen, sondern weil die meisten Bauherrn viel zu hohe Ansprüche und Wünsche für ein derart niedriges Budget haben. Die beiden Bauleute – sie Japanerin, er Österreicher, beide viele Jahre international als Entwicklungshelfer tätig – waren aber anders.

Individuelles Minimalhaus

Äußerst bewusst um die schwierige Aufgabe, kompromissbereit was die Ansprüche betrifft, bereit zu Einschränkungen im Bezug auf die Wohnfläche. Gleichsam jedoch voller Elan und mit jeder Menge Idealismus, ein Minimalhaus gemeinsam zu entwickeln, das gleichsam höchsten Energiestandards und ökologischen Anforderungen entspricht.

Passivhausstandard bei sparsamem Budget

Genau ein Jahr später zogen die drei in ein bis auf die Außenanlagen fertig gestelltes Passivhaus ein. Trotz der durchaus beachtlichen Ausstattung mit kontrollierter Wohnraumlüftung mit Wärmetauscher, Wärmepumpe mit Flächenkollektor und einer PV-Anlage für die Stromerzeugung am Dach konnte das äußerst sportliche Budgetziel eingehalten werden.

Traumhaus ohne Luxus

Nicht zuletzt dank einer Reduktion der beheizten Wohnfläche, unter anderem durch Mehrfachnutzungen und einer Nischenwand entlang der Nordfassade die Funktionen wie Waschraum, Speis, Küche, Schrankraum und sogar Gästezimmer in Minimalräumen von 80/240 cm unterbringt. Durch die großzügige, dem Wohnraum vorgelagerte Terrasse wirkt der Wohnbereich dennoch äußerst weitläufig und offen. Unter anderem verzichtete die junge Familie auch auf alle Innentüren. Lediglich das Gäste WC ist mit einer Türe ausgestattet.
Einfaches Fichtenholz bestimmt die Innenräume – selbst die Einbaumöbel wurden aus handelsüblichen 3S-Platten gefertigt.

So leben die Drei nun seit etwas mehr als einem Jahr in ihrem neuen Zuhause und sagen selbst, dass sie sich mit ihrem Haus ohne Luxus jeden Tag wie im Urlaub fühlen.

Energieeffizienz: Niedrige Heizkosten trotz Sauna

Positiver Nebenaspekt des äußerst sparsamen Energiekonzepts: Die erste Jahresabrechnung erbrachte für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom zusammen Energiekosten von gerade mal ca. 360 Euro. Dabei ist die sehr oft genutzte Sauna im Badezimmer bereits inbegriffen!

3 Comments

  1. Johanna74 sagt:

    Sehr schön, dass man doch noch auch günstig und qualitatsvoll bauen kann!!!!

  2. teuschler heimo sagt:

    Diese Bauweise entspricht voll meiner Meinung. Bin gerade dabei so ein Haus zu planen.

  3. Mario sagt:

    Finde das ganz toll und würde mir hier gern mehr Info wünschen – spannend!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel