Was ist Nachhaltigkeit, Papa?

Was ist Nachhaltigkeit, Papa?

Nachhaltigkeit ist ein Modewort, aber was steckt ganz einfach erklärt dahinter? Wie „erzieht“ man seine Kinder zum bewussten Umgang mit Ressourcen und einem mehr oder weniger „grünen“ Lebensstil? Als zweifacher Vater versuche ich das, ohne den „Moralapostel“ zu spielen. Muss ja auch nicht sein, weil Nachhaltigkeit Spaß und Wohn-Gemütlichkeit bringen kann.

Wenn wir und unsere Kinder nachhaltig mit den Ressourcen der Umwelt umgehen, steigen die Chancen, dass wir – und vor allem auch unsere Kinder – das Leben auf einem einigermaßen sauberen Planeten ohne gröbere Umwelt-Katastrophen genießen können. Aber wie „erzieht“ man seine Kinder zum bewussten Umgang mit Ressourcen und einem mehr oder weniger „grünen“ Lebensstil?

Einfach cool rüberbringen
Als zweifacher Vater weiß ich natürlich: Kein Kind wird sich dauerhaft umweltbewusst verhalten, weil es ständig dazu aufgefordert oder gezwungen wird. Ganz im Gegenteil, predigt man zu viel vom Umweltschutz, kann das die Kids schnell nerven und wird dann von ihnen unter der Rubrik „uncool“ abgespeichert. Besser ist, positive emotionale Verknüpfungen zu schaffen: Indem man zum Beispiel erwähnt, dass die von den Kindern in höchsten Tönen gelobten Pommes auch deshalb so gut schmecken, weil sie Bio sind. Spaziergänge, Outdoor-Sport oder Ausflüge schaffen ebenfalls ein positives Naheverhältnis zur Natur.

Guter Boden
Natürlich sollten Eltern darüber hinaus auch eine Vorbildwirkung erfüllen. Beim Hausbauen, Sanieren oder beim Verlegen eines neuen Bodens hat man viele Gelegenheiten dazu. Verwendet man zum Beispiel einen Parkettboden von Weitzer, hat man die Gewissheit, auf Holz aus europäischer, nachhaltiger Forstwirtschaft zu leben – diverse Zertifikate belegen das. Die „Moral von der Geschichte“ für die Kinder: Lieber heimische Produkte statt Billigware aus Übersee – heimische Qualität ist leistbar und ich kann mich auf Nachhaltigkeit verlassen was langfristig besser ist als zum billigsten Preis auf Kosten von unserem Planeten, unserer Zukunft zu leben. Nachhaltigkeit eben.

Ökostrom und Biomasse
Interessant für Technik- und Energie-Interessierte: Mit einem hauseigenen Biomasseheizkraftwerk, der Photovoltaikanlage und dem Wasserkraftwerk produziert Weitzer  nicht nur umweltfreundliche Fernwärme, sondern auch Ökostrom. Mit dieser nachhaltig erzeugten Energie wird nicht nur Weitzer Parkett, sondern auch mehr als die Hälfte der Stadt Weiz versorgt. Das entspricht einer Kapazität von mehr als 2.000 Haushalten. Schon cool, oder?

Weitere Informationen dazu, welcher nachhaltig produzierte Parkett am besten zu Ihren Ansprüchen passt, erfahren Sie im persönlichen Beratungsgespräch in unserem Showroom (Zelinkagasse 10, 1010 Wien) oder auf unserer Homepage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel