Steirisches Windrad mit Graffiti-Kunst möchte nicht alleine bleiben

Steirisches Windrad mit Graffiti-Kunst möchte nicht alleine bleiben

Jetzt Windkraft-Kunst vom Graffiti bis zur Literatur einreichen: Zu gewinnen gibt es tolle Preise, der schönste Entwurf wird auf einem Windrad verewigt.

Kunstvolle Graffiti auf einem Windrad erinnert an ein Tattoo. Dieser Vergleich kam mir in den Sinn, als ich dieser Tage zuerst im Freibad, dann in Hellfried Hainzls Windpark war.

Der steirische Windparkbetreiber Hellfried Hainzl hat im Windpark Hochpürtschling die Graffiti-Künstler Wavsek und Mafia/Tabak ein besonders schönes Graffiti-Kunstwerk am Windradturm anbringen lassen.

Damit weitere schöne Beispiele folgen, veranstalten wir beim heurigen, zehnten „Tag des Windes“ einen Windkraft-Kunstwettbewerb. Motto: „Nutze die Gunst des Windes“.

Zu gewinnen gibt es tolle Preise, der schönste Entwurf wird auf einem Windrad in Wien als Windrad-Kunstwerk in Originalgröße umgesetzt.

Auf den Spuren von Van Gogh, Brueghel & Co

„Alte Meister“ wie Van Gogh, Brueghel & Co haben gerne Windmühlen in Kunstwerken verewigt. Jetzt kommt es zu einem Revival dieser Tradition:
Wir als IG Windkraft wollen Künstler und Künstlerinnen motivieren, sich mit dem Thema Windenergie auseinanderzusetzen.
Für die Künstler wiederum ist die Gestaltung eines Windrades wohl eine besondere Aufgabe, wie uns auch die Künstler Wavsek und Mafia/Tabak bestätigen.

Der Windpark am Hochpürschtling in der Steiermark ist auf dem Wanderweg via sacra schon jetzt eine Attraktion. Mit der künstlerischen Bemalung ist er noch um ein Stück einzigartiger geworden.

Weitere Wettbewerbskategorien

In einer weiteren Kategorie „Windkunst“ wird jede mögliche Werkform akzeptiert: Skulpturen, gemalte Bilder, Comics, Literatur, Musik, Videos oder was findigen und kreativen Köpfen sonst noch so einfällt.

Das gibt es zu gewinnen:

Für beide Kategorien werden insgesamt drei attraktive KTM-E-Bikes als Hauptpreise von Wien Energie zur Verfügung gestellt. Außerdem stellt Siemens 17 Solar-Rucksäcke im Gesamtwert von 2.500 Euro zur Verfügung.

Einsendeschluss: 31. August 2016

Einreichungen: Direkt auf der Website tagdeswindes.at/kunst oder auf Facebook und Instagram unter dem Hashtag #windkunst16.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel