Windenergie ist billiger als Atomkraft

Windenergie ist billiger als Atomkraft

Das geplante Atomkraftwerk Hinkley Point C in Großbritannien könnte wesentlich billiger durch moderne Windkraftanlagen ersetzt werden. Sowohl On- als auch Offshore Windkraft könnten die selbe Energiemenge zu deutlich günstigeren Kosten produzieren.

Ein Bericht des britischen Rechnungshofes für das Energie- und Klimaministerium zeigt, dass die Stromerzeugung des geplanten Atomkraftwerks Hinkley Point C durch Windenergie wesentlich günstiger zu erreichen wäre. In einem Beitrag zu diesem Thema nennt der britische Guardian die Erzeugungskosten des AKW Hinkley Point bis zu doppelt so hoch als bei der Erzeugung von Windenergie.

Während die Kosten für Erneuerbare dem britischen Rechnungshof zufolge ständig sinken, steigen die Kosten für Nuklearenergie deutlich an.

Atomkraft im Geldregen
Keine andere Technologie wird in Europa so stark subventioniert wie die Atomkraft (35 Mrd. Euro jährlich). Selbst alle erneuerbaren Energien zusammen bekommen weniger Förderung (30 Mrd. Euro jährlich). Dabei wurden in dieser Abschätzung der europäischen Kommission die Kosten für den Transport von Atommüll, dessen Endlagerung, sowie die Versicherungshaftungen der Staaten noch gar nicht berücksichtigt. Wie teuer die Atomkraft noch immer ist, sieht man an den angekündigten Subventionskosten für das Atomkraftwerk Hinkley Point C in Großbritannien.

Windkraft wäre wesentlich kosteneffizienter
Allein die zugesagten Einspeisetarife über die nächsten 35 Jahre würden sich auf rund 170 Mrd. Euro belaufen. Auch hier sind Kosten für den Netzausbau, Kredit- und Ausfallshaftungen, sowie die Kosten für die Endlagerung noch gar nicht eingerechnet. Würde man 170 Mrd. Euro in den Ausbau der Windenergie investieren, könnten rund 120.000 MW Windkraftleistung aufgebaut werden. Dies würde mehr als einer Verdopplung der derzeitigen Windkraftleistung in Europa (117.000 MW) gleich kommen. Diese Windräder würden sogar 10 Mal so viel Strom erzeugen als das Atomkraftwerk Hinkley Point C.

Umfrangreiche Proteste Österreichs
In Österreich haben neben der oekostrom AG auch die österreichische Bundesregierung Protest gegen die geplante Errichtung des AKW Hinkley Point eingelegt. Weiterführende Links:
Guardian Bericht Hinkley Point C

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *