Österreich braucht mehr Ökostrom!

Österreich braucht mehr Ökostrom!

Die Erneuerbare-Energien-Verbände fordern gemeinsam die Regierung zum Handeln auf.

Eine Energiewende und die damit verbundenen Klimaschutzziele sind ohne 100% Ökostrom nicht erreichbar. Gerade deswegen ist die fehlende Motivation der Regierung, eine kleine „Novelle des Ökostromgesetzes“ auf den Weg zu bringen, echt verwunderlich. Die Erneuerbaren-Energie-Verbände fordern die Regierung daher auf, das Ökostromgesetz rasch in Gang zu setzen und den Reformstau zu beseitigen.

Doch aus der kleinen Novelle wird nichts

Trotz drei Jahren voller Diskussionen und Ankündigungen der Regierung wurde aus der Novelle zum Ökostromgesetz bisher nichts und deswegen machten die Erneuerbaren-Energie-Verbände Verbände (Arge Kompost und Biogas, Photovoltaic Austria, IG Windkraft, Österreichischer Biomasseverband und Kleinwasserkraft Österreich) mit einer gemeinsamen Pressekonferenz auf dieses Problem aufmerksam:
Die letzte Anpassung des Ökostromgesetzes liegt schon mehr als 5 Jahre zurück, seither herrscht diesbezüglich völliger Stillstand. In dieser Zeit hat sich der Klimawandel beschleunigt, das Pariser Klimaschutzabkommen wurde beschlossen und es hat zB Deutschland schon dreimal das Erneuerbare-Energien-Gesetz novelliert […] Kleine Änderungen würden genügen, um den Reformstau des Ökostromgesetzes kurzfristig zu beseitigen.

Ökostromzuschlag sinkt 2017 um 20 Prozent

Da im nächsten Jahr bei einer Vielzahl von Ökostromanlagen der Fördertarif ausläuft, werden rund 20 % der Mittel frei. Damit könnte der Ökostromausbau ohne zusätzliche Kosten für die Stromkunden forciert werden.

Anschub beim Ökostrom erhöht Strompreis nicht

Die Wirtschaftskammer macht auf einer Seite gegen ein Ölheizungsverbot stark, gleichzeitig aber ignoriert sie die enorm positiven Auswirkungen der gesamten erneuerbare-Energien-Branche. Es ist auch nicht nachvollziehbar, dass die Arbeiterkammer beim Thema Ökostrom als „Robin Hood“ der Konsumenten auftritt, gleichzeitig aber nicht wahrnimmt, dass sich durch die erneuerbaren Energien der Strompreis für die Haushaltskunden in den letzten zehn Jahren nicht erhöht hat.

2 Comments

  1. Michael sagt:

    Frechheit sowas, die Zeit ist sowas von reif für 100% Ökostrom!

  2. Ich finde die Kritik an unserer Regierung falsch. Jeder von uns kann einen Beitrag leisten und dabei auf lange Sicht finanziell profitieren. Es ist die Unachtsamkeit meiner Mitbürger warum sich so wenig in Richtung klimafreundliches Verhalten tut. Habe mich auf einem Fest mit einer HAK Lehrerin unterhalten. Sie unterrrichtet Betriebswirtschaft, hat in Ihrem 3 Personen Haushalt € 1.800,- Stromrechnung p.a. und kann sich nicht vorstellen, dass eine Photovoltaik Anlage zur CO2 Reduktion beiträgt und sich über die Einsparung bei der Stromrechnung finanziert. Wie soll sich was ändern, wenn ständig über die Regierung gelästert wird und in Wirklichkeit die gebildeten Schichten unserer Gesellschaft noch nie was vom Klimawandel gehört haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel