Die beste Heizung für mein Haus

Die beste Heizung für mein Haus

Seit 30 Jahren war es nicht mehr so dauerhaft kalt wie diesen Winter. Was sagen Klimaforscher dazu? Und wie kann man trotzdem beim Heizen sparen?

Die Klimaforscher halten die Kältewelle in Europa für eine Auswirkung der Polschmelze, die den Jetstream schwächt, der um den Nordpol kreist und normalerweise die arktische Kälte von dort fernhält. Auf diese Weise schafft es die Kaltluft bis zu uns, in unsere Städte, Dörfer und Häuser. Da braucht es eine gute Heizung, die nicht nur viel, sondern auch sparsam Wärme liefert. Wie effizient ist Ihre Heizung?

Auch für die Heizung im Keller gibt es seit September 2015 ein Label, wie man es von Elektrogeräten kennt.

Dieses Label zeigt, welche Effizienzklasse Ihre Heizung hat. Eine Heizung der Klasse A, A+ oder gar A++ hat die geringsten Energiekosten und hält dennoch das Haus wohlig warm. Ein Kessel allein kommt über A+ nicht hinaus, das ist nur mit einer intelligenten Regelung, einer Solaranlage oder einem gut gedämmten Warmwasserspeicher möglich. Bei Sonnenschein liefert eine Solaranlage auch an kalten Tagen Wärme für Ihr Haus!

Saniert man die Heizung und ergänzt sie mit einer thermischen Solaranlage, findet im eigenen Keller eine kleine Energiewende statt, die auch noch Brennstoffkosten spart.

Energielabel weist den Weg

Das Energielabel zeigt Ihnen beim Kauf einer Heizung, ob Sie mit geringen oder hohen Heizkosten in Zukunft rechnen können. Auch bei der bestehenden Heizung kann der Installateur ein Label erstellen und Ihnen zeigen, wie gut Sie liegen. Wie das geht zeigt ein kurzer Erklärfilm zum Heizungslabel.

Auf dieser Website finden Sie zudem nützliche Tipps zum Energielabel, die Informationen sind ein Service des EU-Projekts LabelPack A+. Dieses Service läuft in sechs Ländern (Österreich, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien) und soll Konsumenten helfen, das Label besser zu verstehen und für sich zu nutzen.

11 Comments

  1. Viktoria sagt:

    Ich fürchte, dass meine Heizung auch mehr Energie frisst, als sie sollte. Eine Renovierung würde sicher gut tun. Danke jedenfalls für den Artikel. Insbesondere der Erklärfilm war für mich sehr hilfreich 🙂

  2. Alex Gerds sagt:

    Habt ihr Empfehlungen zur Heizungssteuerung im Badezimmer? Mir ist in der Früh immer zu kalt (es ist ein sehr kleines Bad mit Außenwand), dann drehe ich die Heizung auf und geh duschen. Bis die aber warm ist bin ich schon lange beim Frühstück oder aus dem Haus, dann heizt die Heizung den Raum umsonst. Außerdem läuft ja dann auch das Gebläse um die feuchte Luft vom Duschen abzusaugen, womit sicher auch Wärme verloren geht, oder?
    Demnächst steht bei mir eine Badsanierung an, weil ohnehin Feuchtigkeit unter den Duschboden kommt (fragt nicht, das wird noch viel Arbeit und Geld..). Bin jetzt bei einem Baumeister in Wien (König Heinrich http://www.koenig-heinrich.at/sanierung/badsanierung ) und die hätten die Idee, eine zeitgesteuerte Heizreglung einzubauen. Habt ihr Erfahrung damit? Gibt es eurer Meinung nach eine bessere Option um ein Badezimmer möglichst energieeffizient zu beheizen?
    Danke für jeden Hinweis!
    Alex

  3. Viktoria Maisner sagt:

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema Heizung. Mein Mann und ich sind aktuell auf der Suche nach einem Installateur, der uns eine neue Heizung einbaut. Im Voraus wäre eine umfangreiche Beratung wünschenswert, da wir uns nicht sicher sind, welche Heizung für unser Haus am Besten geeignet ist.

  4. Roland sagt:

    Auch wenn es etwas her ist, das Prinzip des Energielabels hat sich nicht verändert.
    Hab nun auch endlich eine Fußbodenheizung in meiner Wohnung. Da ich allerdings oft verreist bin (mehrere Monate lang und so viel unterwegs bin, habe ich mich nun im nachhinein noch zu einer Smart Home Erweiterung entschieden. Bin wirklich zufrieden. Mal sehen wie sich meine Heizkosten dem nun anpassen.
    Natürlich bin ich da nicht ganz alleine drauf gekommen, hatte Beratung von einer Heizungsfirma Intofloor. Nachdem ich alle meine Fragen beantwortet bekommen habe, jedes Infomaterial durchgelesen hab, Freunde gefragt habe war ich überzeugt.
    Bisher klappt alles sehr gut.
    Bin höchst zufrieden.

  5. David Faber sagt:

    Ich habe vor kurzem was über eine Infrarotheizung gelesen. Spart man dabei wirklich Heizkosten im Vergleich zu herrkömmlichen Systemen?

  6. Karli sagt:

    Das beste ist, wenn man sich einmal von einem Fachmann beraten lässt und nicht wild drauf los baut!
    Als ich mein Badezimmer in meiner Wiener Wohnung renoviert habe lassen, hat die Baufirma
    ( http://www.koenig-heinrich.at/sanierung/badsanierung) auch gleich mein Heizungssystem getauscht. Das kostete jetzt um die Hälfte weniger als vorher!

    Ist echt leiwand, die neuen Heizsysteme sind so effizient, das ist schön für mein Geldbörserl und die Umwelt!

  7. Also ich habe seit ein paar Jahren ein Thermostat an meiner Heizung hängen, dank dem ich meine Heizkosten enorm gesenkt habe. Dabei geht es um die Regulierung der Temperatur im Raum, alles automatisch.
    Ich bin davon eindeutig ein Fan!

  8. Ich sollte meine Heizung wohl auch mal erneuern, sie scheint zu viel Strom zu fressen. Danke für den hilfreichen Text zu dem das hilfreiche Video.

  9. Thomas sagt:

    Super Beitrag. Das öffnet einem ja richtig die Augen. Ich glaube ich lass mal einen Heizungsbauer bei mir drüber schauen… 🙂

  10. Matthias sagt:

    sehr hilfreicher artikel zum thema heizen.
    vielen dank.

  11. Susanne sagt:

    Wir suchen geraden auch noch konstengünstigen Alternativen, ist gar nicht so einfach wenn man sich gar nicht auskennt. Danke für die hilfreichen Tipps!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *