Bio, bequem und bunt: Die Pflanzentrends 2017

Bio, bequem und bunt: Die Pflanzentrends 2017

Ich habe mich für euch auf Gartenmessen umgeschaut. Mein Fazit wird „intelligenten Faulen“ gefallen: Es muss im Garten schnell gehen, ganz bequem soll man zu eindrucksvollen Blüten kommen. Und Bio ist gefragt, auch wenn es nicht ums Essen geht.

Bunt

  • Die beliebte Surfinie mit dem Herz in der Blüte ist in neuen Farben erhältlich. „Amore“ nennt sich die Petunienserie die es schon heuer beim Gärtner geben wird.
  • Orchideen werden im Wuchs immer gewaltiger. Phalaeonopsis werden an Drahtbügeln gezogen und mindestens 20 Blüten schmücken auf einmal eine kunstvoll gezogene Rispe (Opti-Flor)
  • Schneerosen bleiben beliebt. Züchter arbeiten an eindrucksvolle neue Sorten. Eine davon, die „Ice n’Roses“, hat bei der IPM im deutschen Essen den Preis für die schönste Pflanze der Messe abgeräumt (Heuger).

Bio

  • Dass Speise-Pflanzen in Bioqualität angeboten werden ist beinahe schon Standard. Jetzt gehts mit dem Rasensamen (Samen Maier) weiter. Damit können die Kinder garantiert giftfrei herumtollen.
  • Eine geniale neue Tomatensorte gibt es auch: Die Rosinen-Paradeiser (Sperli) hat ganz kleine Früchte, die nicht geerntet werden, sondern gleich an der Staude trocknen. Danach eingelegt in Öl oder Kräutersalz eine Bio-Delikatesse aus eigener Produktion.

Schnell

  • Die Keimsprossen 2.0 heißen „Micro-Green“. Radieschen, Ruccola, Senf und Kresse werden in kleine Löschpapier ähnliche Matten eingeworben und in einem Miniglashaus mit Wasser versorgt. Eine Woche später können die schmackhaften „Micro-Vitamine“ schon geerntet werden. (Kiepenkerl)
  • Flott soll auch die Ernte von Erdbeeren möglich sein. Die neue Pflanzengeneration aus dem Profibereich (Häberli) kommt vorgezogen in die Gärtnerei und liefert nach 4 Wochen saftige und auch geschmackige Früchte.

Bequem

  • Die Gartenbauwelt konzentriert sich immer mehr auf Urban Gardening-Lösungen. Gabs schon bisher Tomate & Co für den Topf von Stadtgärtnern, so sind jetzt auch Himbeeren, hängende Brombeeren für die Ampel (Häberli) oder Pfirsiche (Volmary) im Angebot. Eine Ernte im 1. Jahr wird immer garantiert.
  • Als Alternative zu Kräutern im bunt gemischten Topf gibt es das Trio für Pizza, Pasta oder den Griller gleich im selbstwässernden Topf. Ein kleiner Docht saugt aus dem Reservoir das kostbare Nass und der Balkongärtner kann auch einmal ein Wochenende wegfahren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *