Steinböcks Steinhaus: Mein Um-Bau-Plan

Steinböcks Steinhaus: Mein Um-Bau-Plan

Trotz kurzfristigem Winter-Comeback: Der Frühling steht in den Startlöchern – und ich muss was umbauen.

Auch die Werbung ermuntert uns: Es ist immer was zu tun!
Das ist ansteckend, ich geb`s zu: Ich will auch was tun, ich muss was umbaun, es ghört ja so viel getan…
Nun ja, mein Haus ist nahezu „vollkommen“ 🙂
Also, wo lacht mich die nächste Baustelle an….?
Ahhhh, da ist sie ja. Also die Ärmel aufgekrempelt und losgehts!
Die nächste Baustelle, sie lebe hoch!

Jedem sein Zweithäuschen

Ich fang mal lieber von vorne an: Ich hab noch ein „Zweithaus“, das zwar nicht mir gehört, wo ich aber sehr viel (Frei-)Zeit verbringe!
Ein Steinhaus, mit einer wunderschönen Veranda, uralt, ein echter Hingucker. Am Waldesrand in heil’ger Ruh. Idylle pur!
So, das sind die Vorteile.
Und jetzt die Nachteile: Nicht gedämmt, mit einem uralten Ölbrenner, und wenn so die Winterstürme wüten, einfach a…kalt.
Außerdem haben wir alte Fenster und absolut hübsche, dafür aber unnötige Gaupen. Da wäre eine Dachflächenfensterlösung wahrscheinlich ganz spannend! Weniger Gaupe, mehr Licht. (Übrigens wurde ich letztens belehrt: Man kann auch Gaube sagen…hab ich z.B. nicht gewusst…trotzdem werde ich auch künftig Gaupe sagen…klingt für mich einfach richtiger… 🙂 )

Eingepackt

Da sollte man doch, da könnte man doch!
Jawoll. Jetzt ist die ideale Zeit dafür: Da gehört gedämmt, neu beheizt und überhaupt. Einfach umgebaut!
Nur: Wie dämmt man ein altes Steinhaus, dass der Charakter des Hauses erhalten bleibt? Außen was draufpappen geht schon mal nicht!
Ein absolutes No go. Da wäre ja die Steinstruktur verschwunden, verloren und versteckt im Styroporsarg!
Und nachdem ich wie immer keine Ahnung habe, beginnt nun eine Frühjahrstour von einem Architekten zum anderen unter Einbeziehung diverser Baumeister und spezieller Professionisten.
Außerdem muss ich mich noch schlau machen, welche Förderungen da nur drauf warten, von mir beantragt und eingesackt zu werden.

Ich geh auf die Passivhaustagung

In Wien gibt’s vom 24.4. bis zum 30.4. günstiger Weise die Internationale Passivhaustagung im Messe Wien Congress Center und da werde ich sicherlich wertvolle Tipps bekommen. Das Programm lässt einiges erwarten und macht mich echt neugierig:
Also ich werde dort sein! Fix!

Sparefroh

Da aber mein Budget eher begrenzt und beschränkt ist, muss man da schon genau kalkulieren. Aber wenn noch a Geld überbleibt, dann geht sich vielleicht noch ein kleines Holzterrasserl aus! Schau ma mal.
Aber ich halte Euch auf dem Laufenden. Ihr dürft mich also begleiten, von den ersten Planungsschritten bis zum konkreten Umbau, vom Ausfüllen des Förderungsformular bis zum abschließenden Staubsaugen! Und das alles hoffentlich 2017! Der Winter 2017/18 sollte schon kuschelig warm sein.
Auch ich bin schon sehr gespannt! Möge die Baustelle beginnen…äh gelingen!
Noch einen schönen Tag! Und damit Ihr seht, dass ich auch noch was (anderes) arbeite, schaut doch wieder mal auf meine Homepage und meine Termine….ich spiel übrigens heuer im Winter wieder in der Rocky Horror Show (Museumsquartier Wien ab dem 10.12.2017)! Ich freu mich schon ganz narrisch drauf…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel