Jetzt einreichen: ETHOUSE Award 2018 – Impulse für energieeffizientes Sanieren

Jetzt einreichen: ETHOUSE Award 2018 – Impulse für energieeffizientes Sanieren

Impulse für energieeffizientes Sanieren setzen, das ist das Anliegen des ETHOUSE Awards. Mit diesem Preis zeichnen wir seit 2011 die besten unter den guten Sanierungsprojekten aus. 2018 zum neunten Mal, die Ausschreibung läuft!

Als ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme setzen wir uns für eine positive Energiezukunft sein. Wie wir alle wissen, ist die thermische Gebäudesanierung eine unverzichtbare Maßnahme zum Erreichen der Klimaziele. Mit dem ETHOUSE Award werden Österreichs beste energieeffiziente Sanierungen gekrönt.

Beweisen und inspirieren

Die bis dato ausgezeichneten Projekte widerlegen Argumente wie: Sanierung sei teuer, wäre mit historischer Bausubstanz nicht vereinbar oder allgemein: mit Vollwärmeschutz saniert, sieht ein Haus dem anderen gleich. Ich freue mich, dass wir mit den Siegerobjekten Best-Practice-Beispiele haben, die vom Gegenteil erzählen. Und mehr noch: Sie sollen inspirieren. Denn da der jährliche Neubau in Österreich im Verhältnis zum Bestand nur rund ein Prozent ausmacht, muss der Bestand verbessert werden.

Energie und Kosten reduzieren

Die ausgezeichneten Projekte beweisen jedes Mal aufs Neue, dass Sanierungsmaßnahmen Energie und Kosten reduzieren. Die Siegerprojekte des vergangenen Awards sparten bis zu 94% des Heizwärmebedarfs ein. Namentlich erwähnt sei der Gewinner 2015 der Kategorie Wohnbau: Amraserstraße 118 in Innsbruck von U1architektur gemeinsam mit dem WDVS-Verarbeiter SP-Bau GmbH. Die Energiekennzahl liegt nach der Sanierung des Gewerbeobjekts bei 21 kWh/m2a (354 kWh/m2a vor Sanierung) und ist heute eine Studierendenunterkunft.

EnergiesparenPlus

Mit dem ETHOUSE Award zeichnen wir Gebäudesanierungen aus, die mehr können, als einfach nur Energie zu sparen. Sie stehen für eine baukulturelle, funktionale und soziale Werterhaltung und sie machen mehr aus WDVS. Nämlich einen Baustoff, der Möglichkeiten bei der architektonischen Planung eröffnet. So legt die ExpertInnenjury unter dem Vorsitz von Architekt Johannes Kislinger (a3 Architekten) auch beim kommenden Award auf die ästhetische Komponente ein Augenmerk.

Eine Frage der Verarbeitung

Warum wir auch den Verarbeiter auszeichnen: Wärmedämmung und Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) sind nur so gut, wie ihre Verarbeitung. Es ist uns ein großes Anliegen, Bewusstsein zu schaffen, dass WDVS Hightech-Produkte sind. Nur mit Know-how bei der Verarbeitung und Wartung wird Wärmedämmung halten können, was sie verspricht: Energie- und Kostenersparnis. Und grundsätzlich ist es ja so, dass die billigste Energie jene ist, die nicht erzeugt werden muss. Mit Fassadendämmung können, je nach Gebäude, bis zu 95 Prozent der Heizenergie eingespart werden. Genau das soll der ETHOUSE Award mit seinen ausgezeichneten Projekten in Erinnerung rufen.

So können Sie einreichen

So hoffen wir heuer wieder auf zahlreiche, hochwertige Einreichungen, die davon erzählen, dass Österreichs Bestand zukunftsfit gemacht wird. Einreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich. Einreichen ist ab sofort bis 15. November 2017 möglich. Alle Informationen finden Sie unter ethouse.waermedaemmsysteme.at

19 ETHOUSE Siegerprojekte, drei lobende Erwähnungen und drei Sonderpreise seit 2011 – zu finden sind sie hier unter ethouse.waermedaemmsysteme.at/gewinner

Sieger 2015 Kategorie „Wohnbau“: Amraserstrasse 118, 6020 Innsbruck, U1architektur
© Birgit Köll

Sieger 2015 Kategorie „Wohnbau + Denkmalschutz“: Wohnhaus der Stadt Wien, 1230, Trebersprug & Partner Architekten ZT GmbH
© Trebersprug & Partner Architekten ZT GmbH

Lobende Erwähnung 2015 „Denkmalschutz im Wohnbau“: Erzabtei St. Peter, Haus 5, 6, 7, 5020 Salzburg, sps-architektur zt gmbh
© sps÷architekten zt gmbh

Sieger 2015 Kategorie „Öffentliche Bauten“: Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen an der Donau, FASCH+FUCHS ZT GmbH
© Hertha Hurnaus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *