Sonne, Bier und Erdäpfel-Wasser

Sonne, Bier und Erdäpfel-Wasser

Grüße aus Sri Lanka – und Tipps, um Ihre Zimmerpflanzen gut über den Winter zu bringen.

Unlängst bin ich von meiner letzten Gartenreise in diesem Jahr zurückgekommen. Auf der Tropeninsel Sri Lanka haben uns die enorme Blütenpracht der Insel, die Vielfalt der Früchte begeistert, vor allem aber auch die gigantische Freundlichkeit der Menschen. Von diesen „Happy People“ können wir uns viel abschauen: Nämlich, dass es andere und einen selbst glücklich macht, wenn man mit einem Lächeln durchs Leben geht.

Ich bewundere diese Menschen, denen ich auf Sri Lanka begegnet bin, für ihre positive Art – wobei es vielleicht auch ein bißchen mit der üppigen Vegetation und den vielen Sonnenstunden zu tun hat, dass ihnen das Lächeln leichter fällt. Zumindest kann man hierzulande oft den gegenteiligen Effekt beobachten: Kommt der trübe Herbst, wird auch die Laune vieler Menschen grimmiger, mich selbst eingeschlossen!

Der Spätherbst und der bevorstehende Winter sind nicht nur für uns Menschen eine Zeit der Umstellung, sondern auch für unsere Zimmerpflanzen. Sieben Tipps, um ihnen dabei zu helfen.

Mehr Licht!

Im Juni, zur Sommersonnenwende, beträgt die Tageslänge knapp 16 Stunden, zur Wintersonnenwende sind es nur 8 Stunden. Dieses fehlende Licht macht Menschen wie Pflanzen zu schaffen. Daher: Vorhang, Jalousie oder Rollo sind für die Pflanzen im Winter Gift! Für alle das Beste: ein Südfenster, damit jeder Sonnenlichtstrahl gut ausgenützt werden kann. Selbst Orchideen, wie zum Beispiel die Phalaenopsis, vertragen nun auch diese sonnigsten Plätze.

Feuchtere Luft

Unsere beheizten Räume sind nicht ideal für Zimmerpflanzen. Die Luft ist meist staubtrocken und bringt die idealen Voraussetzungen für eine Spinnmilben-Invasion. Da hilft nur eins: Pflanzen immer wieder mit einen Sprühgerät übersprühen oder einen großen Blumenuntersetzer mit Tongranulat (z.B. Seramis) anfüllen, kleineren Untersetzer mit der Topfpflanze drauf und nun das Granulat kräftig feucht halten. Wichtig: Die Pflanze sollte nicht im Wasser stehen.

Zu kalte Luft

So wichtig der Fensterplatz ist, kalte Luft beim Lüften oder eine eiskalte Fensterbank gefährden Pflanzen. Bei der Stoßlüftung daher die Pflanzen wegstellen oder – eine Lösung für intelligente Faule – zu Beginn der kalten Tage ein Stück Styropor als Isolierung unter den Topf legen.

Zu viel Staub

Zimmerpflanzen sind extrem gute Schadstoff- und Staubfilter. Doch dieser Staub auf den Blättern ist im Winter für die Pflanzen lästig, weil sie noch weniger assimilieren können. Mit abgestandenem Bier oder Milch, beides mit Wasser verdünnt, reinigt man alle Blätter, die nicht wie gewohnt glänzen – und schon geht’s dem Blumenstock besser.

Zu viel Wasser

Wird zu viel gegossen, stehen die Pflanzen im Wasser, die Erde trocknet nicht ab, unsichtbar für uns beginnen die Wurzeln zu faulen. Sichtbar sind meist die Trauermücken, die sich rund um den Blumentöpfen tummeln. Hier hilft: Weniger gießen, „von unten“ in den Untersetzer gießen (und nach einer halben Stunde den Rest ableeren). Eventuell oberste Erde entfernen und Tongranulat zwei Zentimeter stark auftragen.

Zu viel Kalk

In fast allen Gegenden Österreichs ist das Leitungswasser zu kalkhaltig. Dann „blüht“ die Erde grau. Ist also keine Krankheit, sondern nur der Kalk, der auch auf Tontöpfen zu finden ist. Da hilft nur Regenwasser oder wenigstens abgestandenes Wasser. Noch besser: das Kochwasser der Erdäpfel, es enthält auch Mineralien.

Schädlinge

Blattläuse, Schildläuse und Wollläuse sind die großen Sorgenkinder. Und bei allen hilft das gute, alte Schmierseifenwasser. Gibt man bei Woll- und Schildläusen auch noch Rapsöl dazu und übersprüht die verlausten Pflanzen, ist das Problem meist schnell wieder Geschichte.

Buchtipp:

Für intelligente Faule
In „Der Gartenflüsterer“ verrät Bestseller- und energieblog.at-Autor Karl Ploberger beste Kniffe für einen Wohlfühlgarten. Inkl. Step-by-Step Fotos.
BLV-Verlag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel