Müllfrei Kochen & Genießen

Müllfrei Kochen & Genießen

Ein Zero-Waste-Lifestyle reduziert den Müll, oft auch die Kosten. Das neue Jahr ist ein guter Zeitpunkt, damit zu starten.

Zero Waste steht für Müllvermeidung, die Zero Waste-Bewegung boykottiert unnötige Müllproduktion und hat sich ein Leben ganz ohne Müll als Ziel gesetzt. Das ist auch richtig so, ein EU-Bürger produziert durchschnittlich jedes Jahr ca. 500kg Müll. Dieser riesige Abfall-Berg schadet uns und unserer Umwelt! Aber ist ein Leben ganz ohne Müll nicht ein Wahnsinns-Aufwand? Die klare Antwort: Nein, es ist ganz easy! Zum Beispiel im Bereich Küche und Lebensmitteleinkauf.

Zero Waste in der Küche

Wegwerfartikel haben in einer müllfreien Küche nichts verloren. Statt Alufolie und Gefrierbeuteln können Sie luftdicht verschlossene Einweckgläser zur Aufbewahrung von Lebensmitteln verwenden. Den Kühlschrank effizient zu befüllen und regelmäßig zu enteisen, spart Energie und bewahrt Lebensmittel länger vor dem Verderben. Ein weiterer Tipp hilft Geld sparen – und oft auch den Genuss steigern: Viele Lebensmittel lassen sich ganz leicht und mit wenigen Zutaten selbst herstellen. Dann wissen Sie auch, was Sie zu sich nehmen, anstatt Ihre Gesundheit weiterhin mit Chemie zu belasten.

Zero Waste-Einkauf

Vor dem Einkaufen sollten Sie sich einen genauen Essensplan für die nächste Woche zurechtlegen und nur Zutaten einkaufen, die Sie wirklich brauchen und noch nicht zuhause haben. Auch die Verwertung von Resten sollten Sie bereits vorher mit einplanen. Vieles lässt sich einfrieren. Hilfreich sind auch Rezepte mit Zutaten, die man lose kaufen kann. Außerdem kann man seinen eigenen Einkaufskorb mitnehmen und auf Plastiksackerln verzichten. Wer gleich in einem Zero Waste-Shop einkaufen will, findet hier eine Übersicht.

Spenden statt wegwerfen

Im Boutiquehotel Stadthalle sammeln wir z.B. die Gläser der Marmeladen vom BIO-Genuss Frühstück. Diese können vom Produzenten leider noch nicht in Form eines Pfandsystems zurückgenommen werden. Also wurde auf Facebook eine Initiative gestartet, dass diese praktischen Gläser (Trausner Genusswerkstatt) zu verschenken sind. Regelmäßig bringen wir die Gläser auch zur Caritas, wo sie für die Essensausgabe verwendet werden.

Im Herbst 2017 haben wir gemeinsam mit der ÖHV (Österreichische Hoteliervereinigung) und dem Verein Zero Waste Austria ein Projekt ins Leben gerufen, mit dem in den kommenden 3 Jahren ein Leitfaden zur Abfallvermeidung in der Hotellerie erarbeitet werden soll.

Es ist gar nicht so schwer, etwas zum Guten zu verändern – man muss es nur tun!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel