Herbst-Deko für den Garten: Neues wird altehrwürdig

Herbst-Deko für den Garten: Neues wird altehrwürdig

Ein lauschiger Herbstabend im „Grünen Wohnzimmer“ – herrlich. Damit man sich im Garten besonders wohl fühlt, gehört neben schönen Blumen auch ein wenig Dekoration dazu. Tut auch dem „persönlichen Touch“ gut!

Passt zur modernen Architektur

Ich habe in den letzten Wochen viele schön dekorierte Gärten besucht. Eines ist mir aufgefallen: Terrakotta, Stein oder rostiges Eisen sind nur mehr selten zu sehen, dafür sind nun Edelstahl, Glas oder polierte Steine gefragt. Passt einfach besser zu einem modernen Gebäude mit extrem reduzierten architektonischen Elementen.

Kunst!

Auch Kunst im Garten erlebt einen ungeheuren Aufschwung. Bei den Engländern – wieder einmal Vorreiter in Gartenfragen – sind teure Gartendeko-Einzelobjekte bereits mit eigenen Alarmanlagen gesichert.

Weniger ist mehr

Beim Aufstellen der Deko-Elemente ist Fingerspitzengefühl gefragt. Vasen, Körbe, Kugeln und Figuren sollten Pflanzen nicht in den Hintergrund drängen, sondern in der Wirkung verstärken. Beispiel: Ein Fleißiges Lieschen (Impatiens) wirkt im Topf oft ein wenig verloren, in einem leicht angerosteten Drahtkorb zieht es bewundernde Blicke auf sich.

Dem Zahn der Zeit Flügel verleihen

In England sind Ziergegenstände besonders beliebt, wenn sie ein wenig vom Zahn der Zeit gezeichnet sind: wenn sie Moos angesetzt haben, dezent staubig grau geworden sind. Alles altehrwürdige, historische Gegenstände? Nicht immer. Britische Gärtner beherrschen die Kunst, das Altern zu Beschleunigen. Das geht so: Ein Tontopf oder eine Tonfigur wird mit Joghurt eingestrichen und an einer schattigen Stelle zum Trocknen aufgestellt. Ist der Ton porös, saugt sich das Joghurt in den Ton und bildet einen idealen Nährboden für Algen, Flechten und Moose. Und schon hat man genau die Patina, die auch einen Allerweltsgegenstand interessant und individuell macht.

2 Comments

  1. Waltraud sagt:

    danke für die tipps. ich steh‘ auf riesen-vasen aus ton, kann ich sehr empfehlen!

  2. GlobalCaja sagt:

    Ich muss ja auch laktosefrei essen, wobei ich sie nur“ schlecht vertrage, also verarbeitet (Kuchen etc.) ist bei mir okay, aber Milch, Joghurt etc pur geht gar nicht und Sachen mit Quark/Frischkäse, die nicht laktosefrei sind, haben dann eher die Wirkung von verdorbenem Magen. Kaufland haben wir allerdings bisher nicht. Die Breakfast Bowl sieht super aus!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel