Energieeffizient Heizen und Kühlen: Kalt-Warm im Tschernuth-Wohlfühlraum

Energieeffizient Heizen und Kühlen: Kalt-Warm im Tschernuth-Wohlfühlraum

Im Tschernuth-Wohlführaum erlebt man beim Beratungsgespräch zu Heiz- und Kühlsystemen ein Wechselbad der Temperatur-Gefühle.

Kinder läuten zu später Halloween-Stunde in kurzärmeligen Monster-Kostümen. Sportler – keine ultraharten Tri-Athleten, sondern Hobby-Radfahrer und Jogger – schwitzen Anfang November bei knapp 20° in kurzen Hosen. Im Garten wachsen rote Chillis und Paradeiser, als sei wieder Sommer. Fehlt nur mehr die Sonnencreme. „Normal ist das nicht mehr“, sagen viele beim Reden übers Wetter. Und: „Wo soll das hinführen?“ Darauf haben Meteorologen eine Antwort.

Das Wetter gibt uns kalt-warm

Der kalte Winter kommt bestimmt. In den nächsten Sommern sind dann wieder Rekordtemperaturen und Tropennächte zu erwarten. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) dauern Hitzewellen immer länger, treten um 50 Prozent häufiger auf, als vor einigen Jahren. Das beeinflusst die Art, wie wir wohnen. Gebäudekühlungen sind bei Neubauten oder Sanierungen keine Seltenheit mehr, möglicherweise bald Standard, wie die Klimaanlage im Auto. Für Zeitgenossen, die auch den Klimawandel mitdenken, sind natürlich energieeffiziente, umweltfreundliche Heiz- und Kühl-Anlagen interessant. So eine Anlage kann man im Wohlfühlraum der Firma Tschernuth in Gallneukirchen, Mühlviertel, ausprobieren. Auf dem Foto: Wand und Decke im Wohlfühlraum, gekühlt.

Energieeffizient Heizen und Kühlen

„Mhmm, gut warm“. „Ui, das ist kühl!“ Im Tschernuth-Wohlführaum erlebt man beim Beratungsgespräch zu Heiz- und Kühlsystemen ein Wechselbad der Temperatur-Gefühle. „Es ist halt etwas anderes, ob man beim Heizen einfach die Luft-Temperatur erhöht, und für eine Abkühlung kurz lüftet. Oder ob man mit homogener, großflächiger Temperaturverteilung über Boden, Wand und Decke eine Wohlfühlatmosphäre schafft,“ erklärt Rainer Tschernuth. Und genau diese Wohlfühlatmosphäre kann man in seinem Wohlfühlraum kennenlernen. „Die sanfte, geräuschlose Flächenkühlung ist quasi wartungsfrei, und bringt keine Bakterien ins Haus.“ An kalten Tagen wird mit dem gleichen System energieeffizient geheizt.

Energie sparen

Ein großflächiges Heiz-System, wie Tschernuth es im Wohlfühlraum vorführt, kommt mit niedrigsten Heizwassertemperaturen aus, spart dadurch Betriebskosten und Energiebedarf. Im Gegensatz zu herkömmlichen Flächenheizungen reagiert das System auch sehr schnell. Innerhalb von nur einer Stunde spürt man den Unterschied zwischen milder Strahlungswärme und gesunder Flächenkühlung.

Tipp: Ausprobieren, aber vorher anmelden. Das Interesse ist groß. Anmeldung telefonisch bei Tschernuth.

Ing. Norbert Tschernuth GmbH & Co KG
Alberndorfstraße 8
4210 Gallneukirchen
Tel.: 07235/622 53
heizung@tschernuth.at
www.tschernuth.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel