Energie sparen im Haushalt: Kühlschrank & Geschirrspüler

Energie sparen im Haushalt: Kühlschrank & Geschirrspüler

Egal, wie energieeffizient ein Gerät ist: Wird es nicht entsprechend seiner Größe genutzt, verbraucht es unnötig Strom. Denn halbe Größe bedeutet nicht halben Stromverbrauch. Das gilt für Waschmaschinen genauso wie Geschirrspüler oder Kühl- und Gefriergeräte. Wichtig ist beim Kauf also nicht nur das Effizienzlabel, sondern auch die richtige Größe.

Kühlschrank-Volumen pro Person

Bei Kühl- und Gefriergeräten sind die Haushaltsgröße und das passende Fassungsvermögen (angegeben in Litern) ein entscheidendes Kriterium. In einem Mehr-Personen Haushalt rechnet man ungefähr mit 60 bis 70 Litern Inhalt pro Person. Bei zwei Personen kommt man damit auf 120 bis 140 Liter, in einem 4-Personen-Haushalt kann der Kühlschrank schon 240 bis 280 Liter fassen.

Frage des Einfrierens

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, ob regelmäßig Lebensmittel eingefroren werden sollen. Am besten eignet sich in diesem Fall ein Gefriergerät im Keller mit ca. 20 bis 30 Litern Inhalt pro Haushaltsmitglied. Gibt es keinen Keller oder keinen Platz für eine Gefriertruhe, eignen sich auch Kühl-/Gefrierkombinationen mit Kühlteil und Gefrierteil. Grundsätzlich sind reine Gefriergeräte aber die bessere Entscheidung, da Kühlgeräte ohne Gefrierteil um bis zu ein Viertel weniger Strom verbrauchen als solche mit Gefrierteil.

Voller Kühlschrank, wenig Energieverlust

Ein gut gefüllter Kühlschrank ist sparsamer als ein wenig befüllter. Nach dem Öffnen der Kühlschranktür wird bekanntlich viel Energie benötigt, um den Kühlraum wieder auf die niedrige Temperatur zu kühlen. Ist der Kühlschrank gut gefüllt, findet beim Öffnen der Tür einerseits weniger Luftaustausch statt, andererseits bleiben die kalten Lebensmittel länger kalt und kühlen den Kühlschrank zusätzlich, wenn sie selbst einmal gekühlt sind.

Energiespar-Tipp

Falls Ihr Kühlschrank also regelmäßig halb leer ist: Kühl-Akkus oder volle Wasserflaschen hineinlegen hilft, energiesparend die kühle Betriebstemperatur zu halten. Bei einem neuen Kühlschrank sollte aber gleich ein Modell mit passender Größe gewählt werden.

Die energieeffizientesten Produkte aus diesem Bereich finden Sie in unseren topprodukte-Listen.

Geschirrspüler

Ein halbgefüllter Geschirrspüler zählt zu den größten Energieverschwendern im Haushalt. Selbst wenn die Funktion „Halbe Ladung“ zur Verfügung steht, werden nicht die erhofften 50, sondern nur 10 Prozent an Energie gespart. Zwei Mal Spülen mit halb gefülltem Gerät verbraucht also 80 % mehr Energie als einmal Spülen mit voller Ladung.

Bei der Größenwahl sollte man sich also nach der anfallenden Geschirrmenge und dem verfügbaren Platz richten. Geschirrspüler sind im Handel entweder mit einer Breite von 60 cm oder mit 40 cm erhältlich. Obwohl kleinere Geräte vergleichsweise höhere Energie- und Wasserverbrauchswerte haben, zahlen sie sich für 1- und 2-Personen-Haushalte auf jeden Fall aus, da nur vollgefüllte Maschinen effizient spülen. Für Haushalte mit drei Personen oder mehr eignen sich größere Spülmaschinen, die zwischen 12 und 15 Maßgedecke fassen. Die energieeffizientesten Geschirrspüler finden Sie ebenfalls in unseren topprodukte-Listen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwandte Artikel