Meine Brexit-Wette – und eine Blume namens Vanda

Meine Brexit-Wette – und eine Blume namens Vanda

Liebe Leute! Ich bin zurück von der alljährlichen Generalversammlung der britischen Gartenjournalisten. Im hochnoblen Savoy Hotel London waren aber weder der auch im UK extrem heiße und trockene Sommer, noch die interessanten Neuzüchtungen Thema Nummer 1. Sondern, ich will es ja gar nicht mehr sagen: der Brexit.

Botaniker und der Brexit

Ein Mitarbeiter der Royal Horticultural Society erzählte mir, dass er bereits strategische Planungen für die Wiedereröffnungen seiner Pflanzen-Quarantänestationen anstellt. Andere Produzenten diskutierten, ob sie Niederlassungen in „Kontinental“-Europa errichten werden. Wieder andere berichteten mir schwermütig, dass sie diesen Sommer ihre „letzte“ Planthunting-Reise nach Frankreich unternommen haben. Sie zeigten mir Fotos der wunderschönen Schwertlilien, die sie aus Frankreich mitgebracht hatten. Und sagten: „Wer weiß ob das in Zukunft noch möglich ist!“

Ich rechne nicht mit dem Brexit!

Abends traf ich einige Gartenfreunde in einem Pub. Am Tisch saßen vereint: Deutschland, Schweden, Schottland – und alle leben seit Jahren in London. Bedient wurden wir von einem Kellner aus Italien, abserviert hat eine Ungarin, kassiert ein Pole.
Ich bin wirklich gespannt, was aus diesem unsinnigen Projekt wird, das das Land seit gut drei Jahren lähmt. Meine Wette steht: Ich glaube, der Brexit kommt nicht, oder er wird durch Verträge so aufgeweicht, dass sich nichts verändert. 40 Jahre kann man nicht zurückdrehen – einem friedlichen Europa sei Dank!

Eine Blume namens Vanda

Hier noch ein Pflanzen-Tip, den wir dem schottischen Botaniker Robert Brown verdanken: Vanda, eine meiner Lieblings-Orchideen. Ich sag‘ ja immer: Diese Pflanze lebt nur von „Luft und Liebe“. Vorausgesetzt, man behandelt sie so, wie sie es braucht. Vanda wuchs ja ursprünglich am Baum und darf niemals in Erde kultiviert werden. Bester Standort: Eine Vase, die einmal pro Woche mit lauwarmem Wasser gefüllt wird. Nach einigen Minuten wieder ausleeren. Die Blüten kommen 1 bis 2 Mal pro Jahr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *